klar

Das Landgericht Braunschweig hat eine neue Präsidentin

Eva Moll-Vogel zur Präsidentin des Landgerichts ernannt

Die bisherige Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Celle, Eva Moll-Vogel, ist heute zur neuen Präsidentin des Landgerichts Braunschweig ernannt worden. Sie ist damit Nachfolgerin von Hubert Böning, der am 4. Mai 2016 als Justizstaatssekretär des Landes Sachsen Anhalt nach Magdeburg wechselte. Der Präsident des Oberlandesgerichts Braunschweig, Wolfgang Scheibel, händigte Frau Moll-Vogel heute die von Justizministerin Niewisch-Lennartz unterzeichnet Urkunde aus. Anschließend trat Frau Moll-Vogel ihr neues Amt in der Münzstraße an. Sie ist in der 137-jährigen Geschichte des Landgerichts Braunschweig nach 22 männlichen Präsidenten die erste Frau an der Spitze des Hauses. Als erstes stellte sich Frau Moll-Vogel allen Beschäftigten des Landgerichts Braunschweig in einer Personalversammlung persönlich vor. "Ich weiß, dass keine einfachen Zeiten vor uns liegen. Ich bin mir aber sicher, dass wir gemeinsam alle Aufgaben gut meistern werden. Ich wünsche mir, dass immer der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns steht", waren die ersten Worte von Frau Moll-Vogel an ihrer neuen Wirkungsstätte.

Die sechzigjährige Juristin lebt mit ihrem Mann in Hannover. Nach Beendigung ihres Studiums in Göttingen und dem anschließenden Referendariat arbeitete sie zunächst mehrere Jahre als Rechtsanwältin. Ihre Tätigkeit für die niedersächsische Justiz begann sie bei der Staatsanwaltschaft in Braunschweig. Nach weiteren Stationen beim Amts- und Landgericht Hannover sowie einem 3-jährigen Einsatz im Justizministerium des Landes Sachsen-Anhalt im Anschluss an die Wiedervereinigung wechselte Frau Moll-Vogel Ende 1996 an das Oberlandesgericht in Celle. Im Jahr 2008 wurde sie dort zur Vorsitzenden Richterin und im Februar 2015 zur Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts ernannt. Im Rahmen ihrer richterlichen Tätigkeit war Frau Moll-Vogel in mehreren ganz überwiegend mit Familiensachen befassten Zivilsenaten tätig. Weiterhin leitete sie seit 2007 die Güterichterabteilung des Oberlandesgerichts Celle und war damit nicht nur zuständig für die Organisation der Mediationen im Oberlandesgericht selbst, sondern auch für die güterichterlichen Angelegenheiten im gesamten Oberlandesgerichtsbezirks. Darüber hinaus ist Frau Moll- Vogel seit vielen Jahren Mitglied des Niedersächsischen Ausschusses für Angelegenheiten der Psychiatrischen Krankenversorgung; sie ist zudem die Vorsitzende der diesem Ausschuss angegliederten Besuchskommission Hannover.

Die offizielle feierliche Amtseinführung von Frau Moll-Vogel und die Verabschiedung ihres Vorgängers, Herrn Böning, findet am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016, um 11:00 Uhr in der "Dornse" des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig, statt. Einladungen dazu folgen gesondert.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Vizepräsident des Landgerichts Braunschweig Jan-Michael Seidel

Landgericht Braunschweig
Pressesprecher
Münzstraße 17
38100 Braunschweig
Tel: 0531 - 488 - 2203
Fax: 0531 - 488 - 2549

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln